tokyo_fuji.jpg

Innovation seit 1875

Die Geschichte von Toshiba beginnt 1875 und hat ihre Wurzeln im Erfindergeist zweier Männer. Hisashige Tanaka, auch als Thomas Edison Asiens bezeichnet, erfand schon als Kind ausgetüftelte Spielsachen, wie z.B. eine Puppe, die mit ihrem Bogen einen Pfeil abfeuern konnte, der jedes Mal in ein zwei Meter entferntes Ziel traf. Er studierte Mathematik und Astronomie und verwendete seine einzigartige Vorstellungskraft zur Erfindung unterschiedlichster Maschinen und Gerätschaften. 1875 gründete er die Tanaka Engineering Works. Sein Unternehmen wurde, später unter dem Namen Shibaura Seisaku-sho (Shibaura Engineering Works) einer der größten Elektrotechnik-Hersteller Japans.

Ichisuke Fujioka war so etwas wie der Vater der Elektronik. Er gründete 1890 die Hakunetsu-sha & Co. Ltd. als Japans ersten Hersteller von Glühlampen und revolutionierte die japanische Elektronik-Industrie. Im Laufe der Jahre entwickelte sich das Unternehmen zu einem führenden Konsumgüterproduzenten, ab 1899 firmierte das Unternehmen unter Tokyo Denki (Tokyo Electric Co.)

1939 verschmolzen diese beiden – in ihrem jeweiligen Gebiet marktführenden – Firmen zu einem Hersteller elektronischer Komplettlösungen. Das neue Unternehmen hieß Tokyo Shibaura Denki, war aber schon bald unter dem Namenskürzel Tokyo Shibaura bekannt. 1978 wurde Toshiba der offizielle Name.